MOORPACKUNG

Was ist Moor?

Moor bildet sich wenn absterbende Pflanzen langsam unter Sauerstoffmangel zersetzt werden. Dieser Vorgang findet in Randgebieten von Gewässern und Sümpfen bei niedrigen Temperaturen statt.
Es ist reich an organischen Stoffen, besonders Huminsäure, Lohen, Wachse und Enzyme. Es enthält viele Nahrungsstoffe, natürliche Spurenelemente, Mineralien und Stoffe, die sich leicht vom Körper aufnähmen lassen.
Moorpackungen führen zu einer Mehrdurchblutung in Haut und Muskulatur, Muskel und Gelenkstätigkeit werden verbessert. Durch den Anstieg der Körpertemperatur wird der allgemeine Stoffwechsel angeregt.


Indikation:

Erkrankungen der Bewegungs- und Stützapparates
Gelenksabnützungen
Wirbelsäulenschäden
Weichteilrheumatismus (Fibromyalgie)
Gelenksoperationen

 

Kontraindikation:

Patienten mit Herz- Kreislauf Beschwerden