SPORTMASSAGE

Immer mehr Profi- und Freizeitsportler betreiben ein intensives Training, die Verletzungsgefahr durch Falsch- oder Überbelastung steigt, Muskeln verkürzen sich. Gerade für diese sportlich aktiven Menschen ist die Sportmassage eine ideale Ergänzung zum regelmäßigen Kraft- und Ausdauertraining.

 

Eine Sportmassage verringert die Regenerationszeit des Körpers nach einer Trainingseinheit und beugt Muskelkater vor. Durch die erhöhte Leistungsfähigkeit der Muskulatur verringert sich somit das Verletzungsrisiko von Bändern und Knochen und reduziert Sehnen- und Muskelverletzungen. Regelmäßige Massage fördert den Stoffwechsel, spezielle Dehngriffe wirken Muskelverhärtungen und -verkürzungen entgegen. Nicht zu vergessen ist natürlich der entspannende und wohltuende Effekt, der eine jede Sporttherapie erst richtig abrundet.

 



Zusammenfassend

unter Sportmassage versteht man die spezifische Anwendung der Massage im Sportbetrieb
sie spielt eine wichtige Rolle bei der Vorbereitung für Training und Wettkampf und im Anschluss an die körperliche Anstrengung zur Wiederherstellung der Leistungsfähigkeit
gleichzeitig wird das allgemeine Wohlbefinden des Sportlers gefördert
wichtiger Teil der psychologischen Wettkampfvorbereitung 
Stärkung des Selbstvertauens